Peter Iwanovsky
Im UnRuhestand
Pensionäre auf Abwegen

 

 

 

 

Ob im Ruhe- oder Unruhestand – beim Lesen dieser Kurzgeschichten freut man sich geradezu auf den ‚dritten’ Lebensabschnitt und wer ihn schon erreicht hat, erkennt sich mitunter sogar in der einen oder anderen Geschichte wieder.

Da läuft einem ach’ so optimistischen Frührentner sein Leben total aus dem Ruder, bevor er merkt, wie gut es ihm eigentlich geht. Drei verblühende Grazien sehen irgendwann einmal ein, dass keine Schönheitskorrekturen der Welt ihnen ihre Jugend zurückgeben können und dass diese ohnehin kein neues Liebesglück garantiert hätten. Und einige Sechzigerinnen und Sechziger finden sogar im Alter noch zu später Geborgenheit, nicht ohne dafür allerdings selbst etwas beigetragen zu haben.

Amüsant plaudert Iwanovsky über seine Mitmenschen im ‚gesetzteren’ Alter und bleibt auch in seinem vierten Buch dem Prinzip seiner Kurzgeschichten treu: kurzweilig und zugleich tiefgründig zu unterhalten.

Zum Schluss erdreistet sich der Autor sogar, seinen Leserinnen und Lesern einige Tipps für den Ruhestand mit auf den Weg zu geben, die, obgleich einige davon durchaus recht brauchbar sind, nicht strikt befolgt werden müssen.

Zur Leseprobe

 

Kurzgeschichten
Softcover
158 Seiten
12,95 €

ISBN 978-3-938926-80-2