Peter Iwanovsky
Beziehungskisten
10 Geschichten von treulosen Tomaten und anderen Katastrophen

 

 

 

 

Um Bettgeschichten geht es in Iwanovskys neuesten Kurzgeschichten. Wie immer amüsant und spannend plaudert er über alle, die „es nicht lassen können“ und verschont dabei niemanden.

Da glaubt ein biederer Geschäftsmann tatsächlich, seine Eskapaden blieben unentdeckt, eine hübsche Coiffeuse aus Kiew findet ihr Glück, allerdings anders als erwartet und ein betagter Opa will es auch noch einmal wissen – zum Entsetzen seiner Familie.

Ob in Florenz oder La Rochelle angesiedelt, beschwingt präsentiert der Autor seine „Beziehungskisten“, streut auch mal ein weniger konventionelle Partnerschaft ein und lässt uns jeweils über den verblüffenden Ausgang schmunzeln.

So voll aus dem Leben gegriffen ist die Lektüre, dass sich vielleicht manch einer bei der einen oder anderen Erzählung wiedererkennt, ganz im Stillen, versteht sich.

Iwanovsky beleuchtet mit Humor und Verständnis die kleinen und grösseren Sehnsüchte und Schwächen seiner Mitmenschen, ohne zu moralisieren. Man könnte fast glauben, er plaudere hier und da auch einmal aus persönlicher Erfahrung.

Obwohl der Autor erst spät seine Leidenschaft für das Erzählen von Geschichten entdeckt hat, widmet er sich dem Schreiben nun schon seit einigen Jahren mit recht beachtlichem Erfolg.

Peter Iwanovsky wurde im Riesengebirge geboren, wuchs in Niedersachsen auf und lebt seit vielen Jahren mit seiner Familie am Zürichsee.

 

Kurzgeschichten
Softcover
120 Seiten
€ 9,95 / CHF 15.90
ISBN 978-3-938926-58-1