Margitta Sünwoldt

Margitta Sünwoldt wurde 1935 im ehemaligen Königsberg geboren und verbrachte dort ihre ersten Lebensjahre, bevor die Familie evakuiert wurde. Seit 1967 lebt sie im Lipperland in Nordrhein-Westfalen. Sie ist Mutter von zwei erwachsenen Kindern und hat sechs Enkel.

Mit 81 schrieb sie endlich ihre Geschichte auf und erfüllte sich damit einen langgehegten Traum. Sie will ihre Erinnerungen bewahren, für ihre Enkel und gegen die Verdrängung. Als langjähriges Mitglied im Verein „Gegen Vergessen – Für Demokratie e. V.“ möchte sie dazu beitragen, dass die Kriegs- und Nachkriegszeit nicht in Vergessenheit gerät, damit sich die Geschichte niemals wiederholt.

 

Im MEDU Verlag:

Von Königsberg bis 80