Lothar Göttsching

Lothar Göttsching wurde 1936 in Berlin geboren und 1943 in die Heimat der Mutter in der ostbrandenburgische Neumark evakuiert. Nach dem Einmarsch der Roten Armee Anfang 1945 wurde die Familie von dort vertrieben und er wuchs bis zum Studium des Papieringenieurwesens an der TH Darmstadt in Bad Soden am Taunus auf.

Die beruflichen Stationen verliefen über die Papierforschung im finnischen Helsinki und eine papierindustrielle Tätigkeit im Rheinland hin zu der frühen Berufung auf die Professur für Papierfabrikation an der TH Darmstadt. Die über 40-jährige Lehr- und Forschungstätigkeit mit den Schwerpunkten der Verfahrenstechnik und des Umweltschutzes führte den Autor als Referenten, Berater und Gutachter in alle Kontinente, mit nachhaltiger Vertiefung in den osteuropäischen und lateinamerikanischen Ländern. Für seine beruflichen und gesellschaftlichen Verdienste wurde er mit einigen nationalen und internationalen Ehrungen belohnt.

 

Im MEDU Verlag:

Der Papierprofessor